BUND-Kreisgruppe Wesel

Dinslaken, Gewerbegebiet Barmingholten - Update

12. Januar 2021

Erfolg im Kampf gegen unsinnigen Flächenverbrauch. Betroffene Anwohner, der Kiebitz und viele weitere Tierarten atmen auf.

Immer mehr Flächenverbrauch: In Dinslaken Barmingholten soll ein neues Gewerbegebiet entstehen  (© Anette Theisinger)

Rat der Stadt Dinslaken stimmt gegen den Kooperationsstandort in Barmingholten  - der BUND begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich

Heute hat die Politik in Dinslaken mit deutlicher Mehrheit den Bau eines 30 Hektar großen Logistikparks im Stadtteil Barmingholten abgelehnt und somit ein wichtiges Stück Freifläche für die Natur gerettet.
Ein Erfolg, der nur dank des großen Einsatzes der Bürgerinitiative in Barmingholten sowie des BUND und weiterer Umweltverbände erzielt wurde.

RVR entscheidet Mitte des Jahres über Kooperationsstandorte

Jetzt ist noch der Regionalverband Ruhr gefragt, der Mitte des Jahres über alle 24 Kooperationsstandorte entscheiden wird. Der RVR will das entsprechende Gebiet als Interkommunalen Kooperationsstandort für Gewerbe ausweisen. Aber ohne das Einverständnis der Stadt Dinslaken findet in Barmingholten keine Flächenversiegelung statt. Der BUND appelliert an den RVR, die Mehrheitsentscheidung in Dinslaken zu akzeptieren und auf die Ausweisung des Gewerbegebietes zu verzichten.

Die Vorgeschichte hierzu: siehe Meldung vom 25. November 2020.

 

 

 

 

Zur Übersicht