Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Wesel

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der Kreisgruppe Wesel

Pressemitteilung vom 03.10.2019: BUND lehnt Teilnahme an Abgrabungskonferenz am 08.10.2019 in Wesel ab

Pressemitteilung vom 14.07.2019: Schafe und Wolf - Kann das gut gehen? BUND fordert mehr Unterstützung für Schäfer.

Ortsgruppe Moers:
Pressemitteilung vom 07.04.2019: BUND kritisiert Mutlosigkeit der Stadt Moers in Sachen Glyphosateinsatz

Pressemitteilung vom 31.03.2019: Kein Neubau der L4 (im Norden von Dinslaken); Brief an den Dinslakener Bürgermeister mit der Bitte sich für die Streichung der L4 aus dem Straßenbedarfsplan NRW einzusetzen.

Pressemitteilung vom 12.11.2018: Die BUND-Kreisgruppe Wesel fordert: Nutztierhalter bei Maßnahmen zum Schutz gegen den Wolf stärker unterstützen.

Pressemitteilung vom 05.10.2018: Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland BUND beteiligt sich an der Großdemonstration zur Rettung des Hambacher Forstes und fordert Stromkunden von RWE zum Wechsel auf: »Good bye RWE – Wir wechseln!«

Pressemitteilung vom 11.09.2018: Grüne Vorgärten für mehr Artenreichtum in der Stadt und ein besseres Stadtklima: BUND Kreisgruppe Wesel wünscht sich eine Regelung, die der Versiegelung von Vorgärten, zumindest in Neubaugebieten, entgegenwirkt.

Pressemitteilung vom 17.06.2018: BUND Kreisgruppe Wesel unterstützt den Antrag der SPD, verpachtete kreiseigene Flächen ökologisch zu bewirtschaften (Umwelt- und Planungsausschuss 20.06.2018). 

Pressemitteilung vom 15.06.2018: Äcker und Wiesen sind mehr als nur eine Immobilie! Anschreiben an die Bürgermeister der Gemeinden Im Kreisgebiet mit der Anregung die Pachtverträge für gemeindeeigene, landwirtschaftliche Flächen zu ändern und eine ökologische Bewirtschaftung der Flächen aufzunehmen.

Pressemitteilung vom 08.02.2018: Histenbruch, eine Kiesabgrabung, die nur unter Vorbehalt genehmigt wird? Der Naturschutzbeirat des Kreises Wesel hat einer Vernichtung von Lebensraum durch die Abgrabung Histenbruch mit Mehrheit zugestimmt. Für die BUND-Kreisgruppe Wesel bleiben nach diesem Beschluss noch eine Reihe von Fragen offen.

    

Freianzeigen - Ihr Weg zu helfen

Werde Mitglied beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Mitglied werden!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) erreicht mithilfe von Freianzeigen viele potenzielle Unterstützer*innen. Das ist wichtig, denn unsere Arbeit –  im Dienste für eine gesunde Natur und Umwelt, für uns und folgende Generationen – ist nur mithilfe von vielen Gleichgesinnten möglich.

Helfen Sie, auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen. Jede Freianzeige ist für uns wichtig.

Auf der Seite des Bundesverbandes finden sie viele Motive in druckfähiger Auflösung. Vielen Dank!

 

BUND-Bestellkorb