BUND-Kreisgruppe Wesel

Planoffenlegung für das Logistikzentrum in Voerde-Emmelsum

01. Juni 2024 | Artenschutz, Artenvielfalt, Lebensräume, Naturschutz

In Voerde liegt jetzt der Bebauungsplan für die Errichtung eines weiteren Logistikzentrums im Lippemündungsraum zur Einsicht aus. Die Bürger können nun ihre Meinung zu dem Bau eines weiteren Logistikzentrums im Emmelsumer Hafengebiet der Stadt Voerde bis zum 8. Juli schriftlich mitteilen.

Foto: Initiative Emmelsum Bleibt!

Der BUND lehnt die Pläne der Stadt Voerde ab, da sie mit einer enormen Flächenversiegelung und mit einer weiteren Zunahme des LKW-Verkehrs verbunden sind. Die Fläche, auf der die notwendige riesige Halle errichtet werden soll, ist derzeit eine ökologisch hochwertige Fläche, auf der Laubwald, Obstbaumwiesen und Äcker zu finden sind. Die Initative „Emmelsum-Biotop retten“, die vom BUND unterstützt wird, kämpft schon lange gegen diese Naturzerstörung. Sie ruft die Bürger dazu auf, der Stadt Voerde ihre persönlichen Bedenken gegen diese Planung schriftlich mitzuteilen. Die Planunterlagen sind online einsehbar unter folgender Adresse:

https://www.voerde.de/klima-verkehr-bauen/bauleitplanung/offenlage-75-aenderung-des-flaechennutzungsplans-logistikpark

 

Eine Musteranschreiben und Formulierungshilfen für eine Einwendung sind hier zu finden: https://emmelsum-biotop-retten.de/stand-der-planung/

Zur Übersicht