Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Wesel

Neubau der Landstraße L4

31. März 2019 | Verkehrsplanung

Der Entwurf für den neuen Regionalplan Ruhr hat dafür gesorgt, dass die Planungen zur L4 ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt sind. Je nach Trassenführung sind Hünxer oder Dinslakener Bürger*innen betroffen. Mehr dazu..........

Der Tenderingssee im Norden von Dinslaken in dessen Nähe die Trasse der geplanten L4 verlaufen soll.  (© G. Rinke)

Mehr Verkehr für die Bewohner*innen in Hünxe-Bruckhausen und dem Dinslakener Bruch

Durch einen Neubau der L4 werden zukünftig mehr statt weniger Anwohner in Dinslaken bzw. Hünxe unter dem Straßenverkehr vor ihrer Haustür zu leiden haben.

Neubau trotz veralteter Planung?

Die veraltete Planung (unseres Wissens Bestandteil der Straßenbedarfsplanung  2006) berücksichtigt weder die zusätzlichen Verkehre durch die Hafenerweiterung Emmelsum noch die geplante Altölverarbeitungsanlage im Lippemündungsraum.

Brief an Dinslakener Bürgermeister

Deshalb haben wir den Bürgermeister der Stadt Dinslaken in einem Brief   gebeten, sich für eine Streichung der L4 aus dem Straßenbedarfsplan NRW einzusetzen und den Bau dieser Straße, deren Trasse nahe dem Naherholungsgebiet Tenderingsseen vorbeiführt,  zum Vorteil der betroffenen Bürger*innen und der Natur zu verhindern.  

Näheres hierzu in unserer Pressemitteilung.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb