Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Wesel

Grün und BUND: Gemeinsam gegen weitere Verbrennung von Ölpellets

01. Dezember 2018 | Abfallpolitik, BUND Aktivitäten

Grün und BUND: Gemeinsam gegen weitere Verbrennung von Ölpellets: Protestaktion und Informationsstand vor der BP in Gelsenkirchen, mehr hierzu .....

Grün und BUND: Protest gegen Verbrennung von Ölpellets: Ganz links Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Grüne im Kreis Wesel, sechster und siebte von links Holger Schoel und Ulrike Trick, Bündnis 90/Grüne im Kreis Wesel und alle drei BUND-Mitglieder.  (Foto: Bündnis90 / DIE GRÜNEN)

Vor sechs Wochen appellierte der Gelsenkirchener Rates an BP und Uniper, die Verbrennung der umstrittenen Ölpellets im Kohlekraftwerk Gelsenkirchen-Scholven auszusetzen, – zumindest so lange, bis der Sachverhalt geklärt ist. Getan hat sich seitens BP und Kraftwerksbetreiber jedoch nichts: Die Verbrennung der umstrittenen Ölpellets läuft weiter! Die Sorgen der Bevölkerung um mögliche gesundheitliche Gefahren wird ignoriert.

Bereits seit 2016 werden zudem Ölpellets illegal in einer Tongrube in Hünxe im Kreis Wesel deponiert.

Auf diesen unhaltbaren Zustand machen VertreterInnen der GRÜNEN aus Gelsenkirchen, den Kreisen Wesel und Recklinghausen, der GRÜNEN Fraktion im Ruhrparlament zusammen mit VertreterInnen des BUND in Wesel und dem Gahlener BürgerForum heute im Rahmen eines Informationsstandes verbunden mit einer Aktion und einem Pressegespräch vor dem BP-Werk aufmerksam.

Hier lesen: Gemeinsame Erklärung von Bündnis90/Grünen und BUND-Kreisgruppe Wesel zum Thema.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb