Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Wesel

Veranstaltungshinweis: Verkehrswende am Niederrhein

20. November 2019 | Verkehrsplanung

verstopfte Straßen, unattraktiver Nahverkehr, verspätete Bahnen - wie schaffen wir eine Verkehrswende am Niederrhein?

Rheinberg: Verkehrswende am Niederrhein

 

Wie geht Verkehrswende bürgernah, bezahlbar und klimafreundlich?

 

 

 

Informations-Veranstaltung am Mittwoch, den 20. November ab 18:00 Uhr, Stadthalle, Kirchplatz 10, 47495 Rheinberg, Eintritt frei.

Ab 18.00 Uhr werden lokale Akteure ihre Projekte vorstellen.
Ab 19:00 Uhr Vortrag von Heiner Monheim

Zum Vortrag:
In seinem Vortrag zeigt Heiner Monheim mögliche Wege zu einer Verkehrswende auf, die sowohl klimafreundlich als auch bezahlbar sind.

Heiner Monheim studierte Stadt- und Verkehrsplanung, Soziologie und Geographie in Bonn und München und lehrte als Professor für Raumentwicklung und Landesplanung an der Universität Trier. Er setzt sich seit vielen Jahren für umweltfreundliche und stadtverträgliche Verkehrskonzepte und Planungsstrategien ein. So entwickelt er Konzepte zur Förderung des Fußgänger- und Fahrradverkehrs und leistet damit wichtige Beiträge zur Entwicklung des Konzepts der sanften Mobilität.

Monheim ist Mitbegründer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). In Fachkreisen ist er durch zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen bekannt.

Veranstalter: BUND-Ortsgruppe Moers gemeinsam mit anderen Initiativen und Verbänden (siehe Bild).

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb